!
!
Beeren und Bohnen
!

Tonkabohnen

Tonkabohnen (Dipteryx odorata)

Der Duft der Tonkabohne ist zart, süß, warm, heiter und venusisch. Er wirkt harmonisierend und gemütserhellend. Kaum ein anderer Duft verbreitet schon in Spuren eine derart positive, goldene Stimmung wie Tonka. Als ganze Bohne wird sie als Amulett für Glück, Geld und Liebe mit sich geführt. Als Wunschbohne kann sie, mit einem Wunsch besprochen, an einem ausgewählten Ort in der Erde vergraben werden. Zum Räuchern zerreibt man die Bohnen am besten mit einer Muskatreibe. 50g

  • Der Duft der Tonkabohne ist zart, süß, warm, heiter und venusisch
  • Hat eine harmonisierende und gemütserhellende Wirkung
  • Kaum ein anderer Duft verbreitet eine derart positive, goldene Stimmung
  • Als ganze Bohne wird sie als Amulett für Glück, Geld und Liebe mit sich geführt
  • Als Wunschbohne kann man sie in der Erde vergraben
  • Zum Räuchern auf Kohle und Sieb

Wacholderbeeren

Wacholderbeeren
(Juniperus communis)
Wacholderbeeren sind mit ihrem sehr aromatischen Duft der intensivste Bestandteil des Wacholders, von dem sich alle Teile räuchern lassen. Das Besondere an den Beeren ist ihr fruchtig-würziger Duft und ihre gedämpft feurige Energie.

50 g, gemahlen

  • Sehr aromatischer Duft, fruchtig-würzig
  • Intensivster Bestandteil des Wacholders
  • Hat eine gedämpfte feurige Energie
  • Zum Räuchern auf Kohle und Sieb